Menu

Wie wirken sich Alkohol- und Drogensucht auf meinen Behinderungsanspruch aus?

Viele Menschen, diegene sich derzeit fur Leistungen bei Invaliditat bewerben, fragen sich, ob der bisherige Alkohol- und Drogenkonsum oder diegene Sucht ihre derzeitige Anwendung beeinflussen konnen. Ist ein Alkoholiker te der Vergangenheit, der te der Vergangenheit Leberprobleme hat, nach Ansichtkaart der Sozialversicherungsbehorde eine Behinderung? Oder bedeutet diegene Tatsache, dass der Alkoholkonsum an der Behinderungsbedingung beteiligt war, dass der Antragsteller vanzelf eine Invaliditatsversicherung ablehnt?

Diegene eigentliche Antwort auf diese Fragen ist, dass sie von der Beziehung des Alkohol- oder Drogenkonsums im gegenwartigen Leben des Antragstellers abhangt. Wenn Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt te Ihrem Leben Alkoholiker waren, seitdem aufgehort haben zu trinken und nun unter gesundheitlichen Problemen im Zusammenhang mit Ihrem fruheren Alkoholismus leiden, haben Sie immermeer noch Anspruch auf eine Invaliditatsversicherung. Dies setzt naturlich voraus, dass ein lizenzierter Arzt eine Erklarung unterschreibt, dass Sie derzeit keine Droogmaken trinken oder konsumieren. Falls Sie aufgrund von Alkohol- und Drogenkonsum unter medizinischen Problemen leiden, haben Sie keinen Anspruch auf eine Invaliditatsversicherung. Ter diesem Fall mussen Sie zunachst aufhoren, Alkohol und Droogmaken zu konsumieren, sich an einen zugelassenen Arzt wenden, der dann dafur burgt, dass Sie keine Droogmaken mehr konsumieren, und dann haben Sie Anspruch auf eine Invaliditatsversicherung.

Grunde fur diegene Ablehnung

Dies gilt sowohl fur diegene Sozialversicherungs-Invalidenversicherung indien auch fur diegene Einkunfte aus der Zusatzversicherung. Diegene Tatsache, dass Sie te der Vergangenheit entweder Alkoholiker oder Drogenabhangiger waren, schließt nicht vanzelf aus, dass Sie aufgrund von negativen Gesundheitszustanden, diegene durch fruhere Abhangigkeiten erreicht wurden, Invaliditatsleistungen erhalten. Es geht mehr um greneboom aktuellen Stand Ihres Lebens und diegene Rolle, diegene Alkohol und Droogmaken dabei spielen.

Es ist sehr wichtig, dass Sie sich wahrend des gesamten Antragsverfahrens fur diegene Invaliditatsversicherung mit zugelassenen medizinischen Fachkraften treffen. Auch wenn Sie nicht versichert sind, ist es ratsam, entweder eine kostenlose Klinik zu besuchen oder diegene Notaufnahme zu besuchen, um diegene Krankenakten standig zu fuhren. Dies gilt insbesondere, wenn Sie te der Vergangenheit Alkoholiker oder Drogenabhangige waren. Sie benotigen lizenzierte medizinische Fachkrafte, um der Sozialversicherungsbehorde mitzuteilen, dass Sie keine Droogmaken mehr trinken oder konsumieren. Ter der Annahme, dass dies der Fall ist, hat der bisherige Alkohol- oder Drogenkonsum keinen Einfluss auf greneboom Antrag auf Invaliditatsversicherung.

Alkoholismus und Drogenmissbrauch ist eine Krankheit. Damit eine Krankheit eine Person fur diegene Invaliditatsversicherung qualifizieren kann, muss sie jedoch diegene fur ihre jeweilige Situation geeigneten medizinischen Vorschriften einhalten. Dies bedeutet, dass Sie, wenn Sie Alkoholiker sind oder derzeit Droogmaken konsumieren und dieser Lebensstil Ihre Gesundheit bis zu dem Punkt beeintrachtigt, an dem Sie eine Invaliditatsversicherung benotigen, dem Rat eines Arztes folgen und nuchtern werden mussen. Dies ist der erste Schritt, um sowohl eine Invaliditatsversicherung indien auch eine bessere Gesundheit zu erhalten.

Source by Don Bryeans

Categories:   Sucht

Tags:  

Comments

counter