Menu

Prostatakrebs Anzeichen, Symptome, Diagnosetests und Behandlungsoptionen

Opstarten wir mit greneboom Grundlagen. Prostata ist eine exokrine Druse des mannlichen Fortpflanzungssystems, diegene sich direkt unter der Blase und vor dem Rektum befindet. Prostatakrebs beginnt im Allgemeinen mit einem abnormalen Wachstum ter greneboom Drusenzellen. Diegene Große und Form der Drusenzellen kann verandert werden. Noch heute ist Prostatakrebs bei alteren Mannern sehr haufig.

Anzeichen und Symptome

Anzeichen und Symptome, diegene auf diegene Moglichkeit von Prostatakrebs hinweisen, sind:

  • Der Urinfluss ist unterbrochen oder schwach.

  • Plotzliche Wogen zum Wasserlassen.

  • Der Patient muss moglicherweise haufiger urinieren – insbesondere nachts.

  • Probleme beim Wasserlassen

  • Der Patient kann beim Wasserlassen Schmerzen oder Brennen verspuren.

  • Blut im Urinstrom.

  • Schmerzen im Rucken, ter greneboom Huften und im Becken, diegene nicht verschwinden.

  • Kurzatmigkeit.

  • Schneller Herzschlag

  • Schwindel, blasse Haut und mudes Gefuhl.

Wenn bei Ihnen eines der oben genannten Symptome auftritt, konsultieren Sie sofort Ihren Arzt.

Diagnosetest

Es gibt verschiedene Tests, mit denen dieser Krebs erkannt und diagnostiziert werden kann. Hier einige davon:

  • Korperliche Untersuchung: Dies beinhaltet diegene Beobachtung des Patienten auf alle oben genannten Anzeichen und Symptome. Dazu gehort auch eine korperliche Untersuchung, um auffalliges Wachstum oder Klumpenbildung an der Prostata zu erkennen. Kurz gesagt, es ist ein Verfahren, mit dem ungewohnliches Wachstum ter der Druse erkannt werden kann. Der Arzt kann auch Fragen zu greneboom Gesundheitsgewohnheiten des Patienten und zu fruheren Erkrankungen sowie zu greneboom durchgefuhrten Behandlungen stellen.

  • Digitale rektale Untersuchung: Bei diesem Vorgang kann der Arzt oder diegene Krankenschwester einen geschmierten Finger ter halsdoek Rektum einfuhren, um diegene Prostatadruse auf Klumpen zu untersuchen.

  • Prostataspezifischer Antigen-Test: Bei dieser Untersuchung wird der PSA-Spiegel im Blut gemessen. PSA wird ter großeren Mengen im Blut von Patienten gefunden, diegene an Prostatakrebs leiden.

  • Transrektaler Ultraschall: Im Rektum wird eine Sonde eingesetzt, diegene zur Erkennung von Krebs dient. Schallwellen mit hoher Energie werden zuruckgeworfen. Diese werden verwendet, um ein Abbild des Korpergewebes zu erstellen, halsdoek indien Sonogramm bezeichnet wird.

  • MRI: Ein starker Magnet, Radiowellen und ein Pc werden verwendet, um Bilder der Korperbereiche zu erstellen. Im Rektum wird eine Sonde eingefuhrt, diegene dem MRI-Gerat dabei hilft, klare Bilder der Prostata und des benachbarten Gewebes zu erstellen. Dies kann auch erkennen, ob sich der Krebs auf halsdoek nahe gelegene Gewebe ausgebreitet hat.

  • Biopsie: Dazu gehort diegene Entfernung einiger Zellen aus der Prostatadruse, so dass sie unter einem Mikroskop beobachtet werden konnen.

Behandlungsmoglichkeiten

Behandlungsoptionen und Genesungschancen werden im Allgemeinen nach der Diagnose des Krebsstadiums entschieden. Dies bedeutet, dass es notwendig ist zu verstehen, wie stark diegene Prostatadruse vom Krebs betroffen ist und wie stark sie sich auf andere Teile des Korpers ausgebreitet hat. Der andere wichtige Faktor ist halsdoek Alter des Patienten und ob der Krebs zum ersten Modelvorm diagnostiziert wird oder erneut aufgetreten ist. Diegene Behandlungsmoglichkeiten fur Prostatakrebs sind zahlreich und diegene gute Nachricht ist, dass diegene meisten Patienten, bei denen diese Krebserkrankung diagnostiziert wird, nicht daran sterben.

Source by Sejal Kakadiya

Categories:   Krebs

Tags:  

Comments

counter