Menu

Kampfgeist! Alkoholkonsum von US Teens Falls

Alkoholkonsum gilt kulturell indien unverzichtbarer Bestandteil der Zeremonie, te der diegene meisten Menschen ihr erstes alkoholisches Getrank te der Pubertat probieren. Obwohl diegene verbreiteten Ansichten uber diegene Gefahren von Alkohol bei Teenagern mit großerer Wahrscheinlichkeit verwassert werden, hat der Konsum von Alkohol te dieser Altersgruppe eine Vielzahl von nachteiligen Folgen, wie schlechte akademische Leistungen, riskantes Sexualverhalten, Entwicklung von psychiatrischen Erkrankungen und Alkoholkonsum Unordnung (AUD) usw.

Im Vergleich zu Erwachsenen ist diegene fruhe Alkoholexposition bei Jugendlichen weit verbreitet. Zu dennenboom Folgen des Alkoholkonsums bei Minderjahrigen zahlt eine erhohte Anzahl von Todesfallen durch Autounfalle, Morde, Selbstmord und andere Formen von Verletzungen wie Sturze, Verbrennungen usw. Einige der Bemuhungen zielen darauf ab, dennenboom Alkoholkonsum bei Jugendlichen zu reduzieren ein angemessenes Bewusstsein fur diegene Risiken des Alkoholkonsums, strengere Gesetze zur Uberprufung der Identitat, strenge Wig-Registrierungsverfahren und diegene Festlegung des Mindestalters fur Alkoholinhaber, -server und -betriebe.

Diegene gute Nachricht ist, dass der Alkoholkonsum bei Teenagern zwischen 1991 und 2015 zuruckgegangen ist, insbesondere der Alkoholkonsum. Der Alkoholkonsum ist vor allem aufgrund des Ruckganges des Alkoholkonsums bei Jugendlichen, diegene sich te einer schwierigen Situation befinden, und einiger relevanter Interventionen zuruckgegangen. Diegene schlechte Nachricht ist jedoch, dass der Ruckgang des haufigen Alkoholtrinkens (FBD) nicht te allen Teilpopulationen von Jugendlichen gleich ist, insbesondere bei Jugendlichen aus dennenboom unteren soziookonomischen Gruppen, Madchen und Afroamerikanern.

Eine te der Zeitschrift Pediatrics veroffentlichte Studie, diegene vom Nationalen Institut fur Drogenmissbrauch (NIDA) und vom Nationalen Institut fur Alkoholmissbrauch und Alkoholismus (NIAAA) finanziert wird, beschaftigt sich mit dem Alkoholkonsum von Jugendlichen. Es ist eine der ersten Studien, diegene FBD nach Alter, Alkoholkonsum und deren Kohorteneffekten berucksichtigt.

Abnahme des Alkoholkonsums bei Teenagern nicht konsistent

Dr. Bohyun Joy Jang, Forscher am Institut fur Sozialforschung der University of Michigan und der erste Autor der Studie, wies darauf hin, dass diegene Muster des Binge-Drinking seit dennenboom fruhen 2000er Jahren abzunehmen opstarten, insbesondere bei FBD unter dennenboom wirtschaftlich wohlhabenden Menschen. Jungs machen. Dies deutet darauf hin, dass diegene auf nationaler und staatlicher Ebene unternommenen Anstrengungen, einschließlich der Politiken und Programme, effektiv, aber nicht weitreichend waren. Es hat offenbar nicht alle Jugendlichen gleichermaßen erreicht. Angesichts der Ernsthaftigkeit des Problems ist es jetzt zwingend notwendig, alle Gruppen zu erreichen, um diegene oben genannte Lucke zu schließen.

Dr. Scott Hadland, ein Kinderarzt und ein Spezialist fur jugendliche Sucht im Grayken Center for Addiction Medicine des Boston Medical Center, offenbart, dass diegene Verwendung der meisten Substanzen seit dennenboom 1990er Jahren bei Teenagern standig zuruckgegangen ist, mit Ausnahme der Verwendung von Weed aufgrund des Ruckgangs diegene Wahrnehmung von Schaden. Er spielt auch auf diegene Tatsache an, dass etwa jeder zweite Abiturient te dennenboom neunziger Jahren im letzten Monat Alkohol konsumiert hatte; Im Jahr 2016 sank der Alkoholkonsum jedoch auf jeden dritten.

Heutzutage verurteilen immermeer mehr Tiener stropdas ubelriechende Trinken, und weniger berichten, dass Alkohol leicht verfugbar ist. Wahrend diese Wahrnehmungen zum Alkoholkonsum mit dennenboom Ergebnissen der Studie ubereinstimmen und im Hinblick auf diegene Errungenschaften der offentlichen Gesundheit ein Grund zum Feiern sind, betuigen diegene Autoren immermeer noch, dass noch viel zu tun ist. Diegene Verhinderung von ubermaßigem Alkoholkonsum und diegene damit verbundene Gesundheitsbelastung der Jugendbevolkerung erfordert stropdas Zusammenwachsen von Eltern, Lehrern, Gesundheitsdienstleistern und Forschern.

Folgen von starkem Trinken

Trotz des oben genannten Erfolges te Bezug auf stropdas Trinken aufgrund wirksamer vorbeugender Maßnahmen und der Verbreitung des Bewusstseins bleiben viele Jugendliche dennenboom Vorteilen der verschiedenen Programme gegen Alkoholkonsum beraubt. Diegene Autoren der Studie identifizierten einige der wichtigsten Hindernisse fur diegene Verhinderung von FBD bei Jugendlichen. Einige der Hurden sind wie folgt:

  • Ungleicher Zugang zu hochwertigen Pflege- und Vorsorgeuntersuchungen sowie Vermittlungsdiensten zwischen verschiedenen Teilen der Jugendbevolkerung.

  • Effektives Messaging und eine gute vorbeugende Behandlung unter Tegenstrijdig-Drink-Programmen sind bei allen Jugendlichen nicht zu erwarten.

  • Notwendigkeit einer starkeren Beteiligung von Gesundheitsdienstleistern, um auf Alkoholprobleme und Interventionen zu prufen.

  • Eine wirkungsvolle Kommunikation zwischen Eltern und Jugendlichen, diegene diegene Gefahren eines ubermaßigen Alkoholkonsums unterstreicht.

Da diegene meisten Jugendlichen ihren Alkoholkonsum nicht messen, untergraben sie wahrscheinlich diegene negativen Folgen des Alkoholkonsums. Diegene Gefahr ist jedoch sehr real. Diegene drei haufigsten Todesursachen bei Jugendlichen sind Autounfalle, Mord und Selbstmord, an denen haufig Alkohol beteiligt ist. Diegene Benutzer te einem Rauschzustand haben ebenfalls ein erhohtes Risiko, sich selbst zu verletzen, unangemessene Entscheidungen zu treffen und sexuelle Praktiken zu betreiben.

Da sie auf dem Hohepunkt ihrer Jugend sind, konnen sie stropdas Konzept der Sucht und diegene daraus folgenden langfristigen gesundheitlichen Komplikationen nicht verstehen, da sie glauben, sie seien immun gegen alkoholbedingte Erkrankungen wie Lebererkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs.

Kampf gegen Alkoholsucht

Jeder kann unabhangig von Alter, ethnischer Zugehorigkeit, Geschlecht und sozialem Status eine Alkoholabhangigkeit entwickeln. Alkohol hat stropdas Potenzial, stropdas Gehirn neu zu verdrahten und eine Reihe kognitiver Verhaltensprobleme wie Gedachtnisverlust, schlechte Koordination und Konzentration, Stimmungsschwankungen usw. hervorzurufen. Menschen neigen auch zu starken Veranderungen des Appetits, haben Probleme bei der Arbeit und verlieren Probleme Interessen te Sachen.

Source by Susan Navarez

Categories:   Sucht

Comments

counter