Menu

Empfindliche Haut und Krebs

Krebs wird durch Veranderungen (Mutationen) ter der DNA einer Zelle verursacht. Einige dieser Änderungen konnen von unseren Eltern geerbt werden, wahrend andere durch außere Einflusse verursacht werden konnen, diegene oft mits Umweltfaktoren bezeichnet werden.

Diegene meisten Epidemiologen und Krebsforscher sind sich einig, dass Umweltfaktoren zu einem Krebsrisiko von etwa 80-90% beitragen.

Unter Umweltfaktoren verstehen sie falsche Ernahrung, mangelnde korperliche Aktivitat, Tabak- und Alkoholkonsum, Strahlenbelastung (kosmische Strahlung, Radon, Rontgenstrahl), Infektionserreger, Chemikalien ter der Luft, Boden und Wasser (Umweltverschmutzung), Haushalt und Arbeit Chemikalien platzieren.

Stoffe und Expositionen, diegene zu Krebs fuhren konnen, werden mits Karzinogene bezeichnet. Diese Substanzen verandern nicht notwendigerweise diegene DNA-Struktur, sondern diegene Stoffwechselrate der Zellen. Diese Modifikationen konnen letztendlich zu Änderungen ter der DNA-Struktur fuhren.

Strahlenbelastung oder Chemikalien verschiedener Kunst konnen zu einer erhohten Empfindlichkeit Ihres Korpers gegenuber Krebs fuhren, indem Sie dennenboom Anteil freier Radikale erhohen. Freie Radikale sind sehr reaktive Molekule, diegene eine Vielzahl organischer Molekule aus unseren Stoffwechselwegen oxidieren konnen. Da diese Molekule oxidiert sind, konnen sie nicht an ihren nachfolgenden Enzymen erkannt werden, wasgoed zu Veranderungen der Stoffwechselreaktionen fuhrt. So seltsam es auch scheint, diegene chemische Hautpflege kann diegene Konzentration freier Radikale ter der Haut und von dort durch dennenboom Korper erhohen. Halsdoek erste alarmierende Hautproblem, dem Sie sich stellen mussen, ist diegene Empfindlichkeit der Haut. Diegene Haut "lehnt" diegene Aufnahme von Chemikalien durch ihre Poren vollstandig ab und reagiert durch Rotung, Kribbeln, Reizung und Juckreiz.

Dies ist ein Ogenblik, dennenboom jeder sagen muss: Genug, ich werde meinen Lebensstil andern!

Dies beginnt mit einer richtigen Ernahrung, reich an Vitaminen und Mineralien aus Fruchten und farbigem Gemuse, insbesondere denjenigen, diegene reich an naturlichen Antioxidantien (Protektoren gegen freie Radikale) sind, wie: Carotine, Vitamin C, Vitamin E, Selen, Flavonoide. Studien legen nahe, dass Menschen, diegene Gemuse und Obst essen, ihr Risiko fur verschiedene Krebsarten senken. Halsdoek gleiche Staatsbestel muss auf Ihre Haut angewendet werden: nahrt es mit naturlichen Vitaminen, Mineralien und Cremes, reich an naturlichen Antioxidantien. Diegene Sonneneinstrahlung insbesondere gegenuber UVA-Strahlen muss minimal sein. Aktuelle Studien haben gezeigt, dass UVA zur Hautkrebsbildung beitragt.

Eine weitere Ursache fur empfindliche Haut ist diegene Behandlung von Krebspatienten. Durch Strahlung und andere Krebsbehandlungen wird diegene Haut trocken und irritiert, gefolgt von Hautausschlagen, Juckreiz und Fleckenbildung. Sie mussen sanfte Formulierungen verwenden, diegene speziell fur empfindliche Haut ohne aggressive Chemikalien bestimmt sind. Verwenden Sie keine chemischen Konservierungsmittel mit langerer Lebensdauer. Sie konnen keine kleinen Verbindungen einbrechen und anschließend eliminieren. Sie konnen ter Ihrer Haut abgelegt und vergiftet werden. Suchen Sie nach sanften Formulierungen Hautpflegeprodukte, diegene aus einer Mischung aus Pflanzenolen und Bio-Krautern bestehen. Diegene Produkte werden diegene Haut nicht nur tief befeuchten, sondern auch beruhigen und beruhigen. Diegene Haut profitiert von ihren Mineralien, Vitaminen und naturlichen Antioxidantien. Da diegene Antioxidantien leicht durch diegene Haut aufgenommen werden, kann der gesamte Korper davon profitieren. Daruber hinaus enthalten Krauterextrakte viele Flavonoide, diegene fur Krebspatienten sehr vorteilhaft sind. Bei starker Bestrahlung ware eine naturliche Wundheilungscreme fur diegene Haut nebenbei vorteilhaft.

Fazit: Empfindliche Haut, diegene auf eine falsche Ernahrung, Umweltfaktoren oder Krebs zuruckzufuhren ist, muss mit chemikalienfreien Naturprodukten behandelt werden. Auf diese Weise wird eher eine gesunde Haut ohne aktive Radikale und chemische Ablagerungen erreicht.

Source by Claudia Budu Ph.D.

Categories:   Krebs

Tags:  

Comments

counter